Im Jahr 2005 als Benelux-Rundfahrt gegründet, trug das Rennen einige Jahre den Namen Eneco Tour. Der Parcours führt in jedem Jahr über abwechslungsreiches Terrain durch die Niederlande und Belgien. Flachetappen, Zeitfahren, hügelige Etappen und das Abschlussteilstück mit Klassiker-Profil – die Binck Bank Tour bietet abgesehen von den Hochgebirgskletterern allen Fahrertypen Chancen zu glänzen. Meist bietet sich den Zuschauern ein spannendes Rennen. Oft verläuft es weniger kontrolliert und es wird offensiv gefahren. 

Der Parcours 

Die ersten beiden Etappen sind flach und es gibt auch nur wenige Kopfsteinpflaster-Abschnitte. Doch sollte es windig sein, könnten sich Staffeln bilden. Vermutlich werden die Sprinter hier ihre Chancen bekommen. Auch die dritte Etappe mit Start und Ziel in Aalter ist flach, aber es gibt einige Pflaster-Passagen.

Der vierte Abschnitt ist kurz, aber es geht über welliges Terrain im Süden Belgiens. Die fünfte Etappe führt über flaches Terrain in die Niederlande. Am vorletzten Tag wird das kurze Einzelzeitfahren ausgetragen. 

Auf der anspruchsvollen Schlussetappe über einige Hellinge der Flandern-Rundfahrt fällt die Entscheidung über den Gesamtsieg. Es geht in mehreren Runden über Berendries, Leberg, Valkenberg, Ten Bosse, Bosberg und die legendäre Muur von Geraardsbergen.

Die Favoriten

Zu den Favoriten auf den Gesamtsieg zählen die Klassikerspezialisten und Allrounder. Fahrer wie Greg van Avermaet, Philippe Gilbert, Tim Wellens, Dylan van Baarle oder auch Bob Jungels sind heiße Favoriten. Auch Mike Teunissen, Søren Kragh Andersen oder Marc Hirschi sollte man auf der Rechnung haben. 

Auch die Sprints werden mit Spannung erwartet. Mit Dylan Groenewegen (Jumbo-Visma), Arnaud Démare (Groupama-FDJ), Sam Bennett (Bora-hansgrohe), Álvaro José Hodeg (Deceuninck-QuickStep), Phil Bauhaus (Bahrain-Merida) und Kristoffer Halvorsen (Ineos) sind einige endschnelle Männer am Start.

 

Die Etappen

Etappe 1 | 12. August | Beveren – Hulst 167,2 km
Etappe 2 | 13. August |  Blankenberge- Ardooie 169,1 km
Etappe 3 | 14. August | Aalter – Aalter 166,9 km 
Etappe 4 | 15. August |  Houffalize – Houffalize 96,2 km
Etappe 5 | 16. August | Riemst – Venray 191,4 km
Etappe 6 | 17. August | Den Haag – Den Haag 8,4 km iTT
Etappe 7 | 18. August | Sint-Pieters-Leeuw – Geraardsbergen 178,1 km

Die offizielle Website: binckbanktour.com

Startliste bei PCS

 

Die letzten 10 Sieger:
2018: Matej Mohorič
2017: Tom Dumoulin
2016: Niki Terpstra
2015: Tim Wellens
2014: Tim Wellens
2013: Zdeněk Štybar
2012: Lars Boom
2011: Edvald Boasson Hagen
2010: Tony Martin
2009: Edvald Boasson Hagen