Der Münsterland Giro am 3. Oktober wird André Greipels letztes Rennen im Trikot vom Team Arkea-Samsic sein. Der 37-Jährige hat den bis Ende 2020 laufenden Vertrag vorzeitig aufgelöst. “Vor etwa 4 Wochen habe ich die Geschäftsleitung des Teams gebeten, den Vertrag zum Ende des Jahres zu kündigen. Emmanuel Hubert und die Teamleitung haben diesem Wunsch entsprochen. Ich bin sehr dankbar für die Zusammenarbeit, die wir 2019 hatten”, wird Greipel in einer Mitteilung des Teams zitiert. 

Greipel hatte in der ersten Saisonhälfte mit einer bakteriellen Erkrankung zu kämpfen und kam danach bis zur Tour de France nicht in Schwung. Immer wieder hatte sich Greipel auch kritisch über die mangelnde Unterstützung im Rennen geäußert. Nun haben der deutsche Sprinter und das Team die Zusammenarbeit nach nur einer Saison beendet

Wie es für Greipel weitergeht ist offen. Erst Anfang November will Greipel seine Pläne für 2020 in Sachen Radsport mitteilen.