Seiner Attacke konnte nur Michael Woods folgen, und am Ende ließ er auch ihn stehen – Bauke Mollema (Trek-Segafredo) hat das 28. Japan Cup Cycle Road Race (Kat. 1.HC) gewonnen. Der Niederländer setzte sich in Utsunomiya nach 144 Kilometern im Sprint gegen Michael Woods (Education First) durch und holte nach seinem Sieg bei der Lombardei-Rundfahrt seinen zweiten Saisonsieg. Platz drei ging an Dion Smith (Mitchelton-Scott).

Mollema hatte sich zwei Runden vor Schluss gemeinsam mit Woods abgesetzt. “Ich bin super glücklich mit dem Sieg. Es war ein hartes Rennen”, so Mollema nach dem Rennen. “Der Sprint lief wirklich gut, ich denke, das hat ihn ein wenig überrascht – ich habe einen guten Sprint gefahren. Es ist super, die Saison nach Il Lombardia so zu beenden“, so Mollema.