Von Freitag, 19. Juni, bis Sonntag, 21. Juni 2020 wird in Stuttgart & Region um die nationalen Titel im Einzelzeitfahren und in den Straßenrennen gekämpft. Die geplanten Strecken haben Bund Deutscher Radfahrer (BDR) und die FREUNDE Eventagentur als gemeinsame Veranstalter am Montag in Stuttgart vorgestellt. Die Zeitfahren der Frauen, der U23 und der Männer werden am Freitag (19. Juni) in Öschelbronn ausgetragen, wo der ortsansässige Radverein 100. Geburtstag feiert.

Die Straßenrennen werden an verschiedenen Orten ausgetragen. Die Frauen absolvieren am Samstag 12 Runden auf einem anspruchsvollen Kurs in Filderstadt. Das Männerrennen startet in Korntal-Münchingen und führt zunächst sieben Mal über eine 18-km-Runde durch Münchingen, Hemmingen und Ditzingen. Anschließend geht es über die Bergheimer Steige vorbei am Schloss Solitude in die Stuttgarter Innenstadt.

 

Finale wie bei der Deutschland Tour 2018

Nach der Zieldurchfahrt auf der Theodor-Heuss-Straße geht es auf den fünf Schlussrunden jeweils den steilen Herdweg hinauf. Die rund 10km lange Runde ist einigen Profis bereits bekannt, denn das Finale der Deutschland Tour 2018 wurde auf gleichem Terrain ausgetragen. Der jeweils 700 Meter lange und bis zu 14 Prozent steile Anstieg dürfte die Schlüsselstelle des Rennens sein. Doch die steile Abfahrt zum Ziel bietet noch einmal die Chance zurückzukommen, sollte man im Anstieg den Anschluss verlieren.

Insgesamt soll das Rennen über 203 km und rund 2.600 Höhenmeter führen. Die nötigen Genehmigungen durch die Behörden sind noch nicht vollends erteilt.

 

Nominierung für Tokio

“Der Bund Deutscher Radfahrer ist sicher, dass die Sportstadt Stuttgart zusammen mit den beteiligten Kommunen ein großartiger Ausrichter der Deutschen Straßenmeisterschaft 2020 sein wird, die angesichts der Olympischen Sommerspiele in Tokio eine zusätzliche Bedeutung hat. Wir werden in Stuttgart und in der Region nicht nur die Protagonisten der eine Woche später beginnenden Tour de France erleben, sondern die Landeshauptstadt Baden-Württembergs wird auch ein weiterer Indikator für die Olympia-Qualifikation für die Radsport-Wettbewerbe der Spiele in Tokio sein, die auf einem ähnlich anspruchsvollen Kurs ausgetragen werden”, sagt BDR-Präsident Rudolf Scharping betont. 

 

Jedermann-Rennen am Sonntag auf der Profi-Strecke

Mit der Marke „Brezel Race Stuttgart & Region“ wird zur DM auch ein neues Radrennen für Hobbysportler eingeführt. Für das Brezel Race gibt zwei Strecken zur Auswahl. Start und Ziel sind jeweils auf dem Schlossplatz in Stuttgart. Die kurze Runde verläuft über 78 km und die längere über 116 km. Beide führen rund 40–50 km über die DM-Strecke der Profis, inklusive Zieleinfahrt. Die ersten 16 km zum Remseck werden neutralisiert gefahren. Wer nur einen 32-km-Kaffee-Ausflug machen will, kann als dritte Option anschließend auch direkt zurück in die Stadt fahren.