Sam Bennett und Shane Archbold fahren ab 2020 für das Team Deceuninck-QuickStep. Beide unterschrieben einen Vertrag bis Ende 2021. Das teilte das belgische Team am Dienstag mit. „Sein Palmares allein spricht Bände über sein Talent und seine Entschlossenheit, aber er ist auch ein großartiger Charakter und ein weiterer Anführer, den man im Team haben sollte. Wir alle können es kaum erwarten, mit ihm zu arbeiten“, wird Teamchef Patrick Lefevere zitiert. 

Um Bennetts Wechsel hatte es lange Wirbel gegeben. Ursprünglich lief der Vertrag von Bennett bei Bora-hansgrohe ohnehin nur bis Ende 2019. Doch dann hatte er mit dem Team offenbar eine Vereinbarung über die Verlängerung getroffen. Erst vor wenigen Wochen war die Trennung von Bora-hansgrohe offiziell bestätigt worden

„Ich freue mich sehr bei Deceuninck-QuickStep unterschreiben zu dürfen, dem Team, von dem ich als Kind ein Poster an der Wand hatte“, so Bennett. „Ich hätte nie gedacht, dass ich gut genug für einen Vertrag bei ihnen wäre. Jetzt ist ein Traum wahr geworden und ich kann es kaum erwarten, mit den Jungs zu arbeiten und mit ihnen Rennen zu bestreiten. Es ist eine gewaltige Aufgabe, für dieses Team zu fahren, aber es ist motivierend und eine Herausforderung“, wird Bennett in der Mitteilung des Teams zitiert.

Bennett bringt seinen Anfahrer Shane Archbold mit ins Team. „Wir wissen, wie wichtig es für einen Sprinter ist, einen Lead-Out-Mann zu haben, den er vollständig versteht und an den er glaubt. Obwohl wir bereits mehrere ausgezeichnete Lead-Out-Jungs hier haben, macht es total Sinn, Shane ins Team zu holen, um Sam zu helfen. Er ist sehr geschickt in dem, was er tut und gilt zu Recht als einer der Besten der Welt“, so Lefevere.