Luke Durbridge

Wie schon im vergangenen Jahr hat Luke Durbridge (Mitchelton-Scott) den amtierenden Zeitfahrweltmeister Rohan Dennis geschlagen und sich erneut den Australischen Meistertitel im Zeitfahren geholt. Durbridge absolvierte den 37,5 Kilometer langen Parcours in Buninyong in 46:18 Minuten und war damit 18 Sekunden schneller als Ineos-Profi Rohan Dennis, der Silber gewann. Bronze ging an Chris Harper vom Team Jumbo-Visma.
“Ich habe es wieder geschafft und bin wirklich sehr glücklich. Im Dezember wurde viel Arbeit investiert und ich bekam eine Menge Unterstützung von zu Hause, der Familie, meiner Frau Lara, Trainer Ben und dem Team. Wir haben uns alle sehr bemüht, in der Offseason hart zu trainieren, aber das ist es, warum man es macht”, so Durbridge.
“Es war ein wirklich guter Tag und ich bin ein stolzer Mann, dass ich ein weiteres Jahr in den australischen Farben nach Europa zurückfahren kann”, so der Zeitfahrmeister. Durbridge hofft, dass er einen Startplatz für die Olympischen Spiele bekommt und sowohl er, als auch Weltmeister Rohan Dennis Australien vertreten können.