Wie bereits erwartet, hat Veranstalter RCS nun auch die Rennen Tirreno-Adriatico, Mailand-Sanremo und Il Giro di Sicilia abgesagt. Zuvor war bereits das Rennen Strade Binache abgesagt worden. Man suche bereits für alle betroffenen Rennen nach Ausweichterminen. Wie RCS am Freitag mitteilte, sieht man “keine geeigneten Bedingungen, um die Bestimmungen des DPCM (Decreto del Presidente del Consiglio dei Ministri della Repubblica Italiana – das Dekret gegen die Ausbreitung des Coronavirus vom 4. März 2020) zu garantieren und den Schutz der öffentlichen Gesundheit und die Sicherheit aller Beteiligten zu gewährleisten”. 
Ursprünglich war Tirreno-Adriatico vom 11. bis 17. März geplant, Mailand-Sanremo sollte am 21. März stattfinden und Il Giro di Sicilia war vom 1. bis 4. April geplant. “RCS Sport wird die UCI über den italienischen Radsportverband bitten, für die drei Rennen neue Termine im internationalen Radsportkalender zu vergeben, wie dies bereits für Strade Bianche und Strade Bianche Women Elite beantragt wurde”, heißt es in einer Erklärung vom Freitag.