Gent Wevelgem

In Flandern wurden als Vorsichtsmaßnahme gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus sämtliche Sportveranstaltungen mit Publikum bis Ende März abgesagt. Das trifft auch den Radsport hart. Die Rennen Nokere Koerse, E3 BinckBank Classic und auch Gent-Wevelgem werden nicht wie geplant ausgetragen. Dies teilte der flämische Sportminister Ben Weyts mit


 
“Dies war keine leichte Entscheidung, aber es geht nicht anders”, heißt es in der offiziellen Mitteilung. “Schließlich will der Sportsektor kein Katalysator für die weitere Verbreitung des Virus sein. Es ist die große Stärke des Sports, dass er viele Menschen zusammenbringt. Aber diese Macht wird zu einer Schwachstelle, wenn sich ein Virus überall dort verbreitet, wo sich große Gruppen versammeln”, heißt es weiter. 
Zunächst gilt die Regelung bis zum 31. März. Wie es dann weitergeht, ist bislang offen.
Update 12. März 16:50 Uhr
Gibt es doch noch Hoffnung auf die Austragung der Profi-Rennen? Wie Sporza berichtet, soll der belgische Radsportverband derzeit prüfen, ob die Rennen doch stattfinden können. “Im Laufe des heutigen Tages wird erwartet, dass die Bundesregierung den Notfallplan bekannt gibt”, sagt Guy Vermeiren, der Sprecher von Belgian Cycling gegenüber Sporza. Der Inhalt dieses Notfallplans soll abgewartet werden, erst dann will Belgian Cycling eine Stellungnahme abgeben.