Die Fernfahrt Paris-Nizza soll einen Tag eher enden, als geplant. Wie die ASO am Freitag mitteilte, wird die achte Etappe nach Nizza nicht ausgetragen. Die 6. Etappe am Freitag und die Bergetappe am Samstag sollen aber noch stattfinden.  “Nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden, der Union Cycliste Internationale und der Stadt Nizza, haben die Organisatoren von Paris-Nizza beschlossen, dass die 7. Etappe, die in Valdebore la Colmiane endet, die letzte des Rennens sein wird. Diese Entscheidung, die im Rahmen des Kampfes gegen die Ausbreitung des Coronavirus getroffen wurde, bedeutet, dass die letzte Etappe in Nizza nun abgesagt wird”, heißt es in einer offiziellen Mitteilung.
 


Das Team Bahrain-McLaren hat die Rundfahrt unterdessen aufgegeben. Das Team wird zur sechsten Etappe nicht mehr antreten. “Nach Rücksprache mit den Fahrern des Teams, dem medizinischen Personal und anderen Beteiligten und angesichts der rasch eskalierenden Risiken für die öffentliche Gesundheit im Zusammenhang mit dem Covid-19-Virus wurde beschlossen, das gesamte Teampersonal so schnell wie möglich nach Hause zu bringen”, heißt es in einem Statement des Teams.