Das für den Juni geplante Critérium du Dauphiné wird verschoben. Das teilte Veranstalter ASO am Mittwochabend mit. “Die Organisatoren des Critérium du Dauphiné haben im Einvernehmen mit der UCI, der Region Auvergne-Rhône-Alpes und anderen beteiligten Parteien beschlossen, mit der Arbeit an der Verschiebung des Rennens zu beginnen”, heißt es in einer Mitteilung der ASO. Ursprünglich sollte das Rennen am 31. Mai in Clermont-Ferrand starten und bis zum 7. Juni dauern. Man suche nach einem neuen Termin für das Rennen im internationalen Radsportkalender. 
Das Critérium du Dauphiné gilt als wichtiges Vorbereitungsrennen für die Tour de France und ist meist das letzte große Kräftemessen der Tour-Favoriten vor dem Grand Depart der Frankreich-Rundfahrt.