Geplant waren die Nationalen Meisterschaften in den meisten Ländern für das Wochenende vor dem Start der Tour de France. Auch die Italienischen Meisterschaften sollten am Wochenende 20. & 21. Juni stattfinden. Doch nun wurden bereits mehr als zwei Monate vor dem geplanten Termin die Meisterschaften verlegt. Verbandspräsident Renato Di Rocco wird in italienischen Medien so zitiert, dass es vor Juli keine Rennen in Italien geben wird. 
Vielmehr rechnet Di Rooco eher damit, dass vor Ende Juli oder erst August die Rennpause andauern wird. “Wenn es gut läuft, könnten wir im August wieder Rennen fahren, vielleicht Ende Juli, aber ich denke nicht vorher”, so Di Rocco. Wie von der UCI bereits angekündigt, werden die Monumente und die Grand Tour bei den Nachholterminen bevorzugt. Dennoch will man in Italien versuchen, so viele Rennen wie möglich nachzuholen. 
Offiziell sind von der UCI bislang nur bis zum 1. Juni alle Rennen abgesagt. Doch wann es anschließend tatsächlich weiter gehen kann, ist bislang unklar.