Manuela Fundación steigt als Sponsor bei GreenEDGE Cycling ein und wird Namensgeber der Radteams. Der Name des Teams ist nun “Team Manuela Fundación”. Die spanische Non-Profit-Organisation hat ihren Sitz in Granada und wird von Francisco Huertas und seiner Frau Maria Angustias González geleitet.

Zuletzt gab es immer wieder Hinweise, dass das Team Mitchelton-Scott durch die Corona-Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten war. “Nach einer beunruhigenden und unsicheren Zeit, insbesondere in den letzten Monaten, freuen wir uns über die Unterstützung von Francisco Huertas und der Manuela Fundación, um unsere Zukunft im Jahr 2021 und darüber hinaus zu sichern”, so GreenEDGE-Cycling-Chef Gerry Ryan. Der australische Geschäftsmann hatte das Team vor allem über Sponsoring von Firmen, bei denen er Anteile hält, finanziert.

“Die langfristige Vereinbarung ist eine willkommene Nachricht in einer für die globale Sportindustrie schwierigen Zeit, in der die Auswirkungen von COVID-19, wie die Absage und Verschiebung von Wettkämpfen, Arbeitsplatzverluste und Gehaltskürzungen, vom Radsport über die NFL bis hin zu den Olympischen Spielen und darüber hinaus spürbar werden”, heißt es in der Team-Mitteilung.

Vor allem mit den Yates-Brüdern, aber auch Fahrern wie Esteban Chaves hatte man viele Erfolge gefeiert. Daran will man in Zukunft anknüpfen.

“Es war eine intensive Zeit zwischen Manuela Fundación-Direktor Emilio Rodriguez und Mitchelton-Scott-Managerin Shayne Bannen”, so Huertas. “Es ist eine unglaubliche Gelegenheit und eine Ehre, dieses Abkommen abzuschließen. Wir danken Gerry Ryan für seinen bisherigen Beitrag. Das Team hat gute Arbeit geleistet. Jetzt werden wir sein Vermächtnis stärken”, so Huertas weiter.