Nach seinem schweren Trainingsunfall geht es Niki Terpstra offenbar besser. Der Niederländer war am 16. Juni im Training schwer gestürzt und anschließend ins Krankenhaus geflogen worden. Nun konnte Terpstra das Krankenhaus wieder verlassen.

Der 36-Jährige war beim Motortraining offenbar bei hoher Geschwindigkeit zu Fall gekommen. Mit Gehirnerschütterung, gebrochenen Rippen, verletzter Lunge und einem gebrochen Schlüsselbein war Terpstra ins Krankenhaus, und zunächst auf die Intensivstation gebracht worden.

Die Genesung verläuft offenbar gut. “Die Genesung verläuft besser als erwartet”, sagte Terpstras Frau Ramona De Telegraaf.