Lange war nicht klar, on die UCI Straßenweltmeisterschaften 2020 tatsächlich wie geplant in der Schweiz stattfinden können. Wegen der Corona-Pandemie gab es auch in der Schweiz strenge Vorschriften und Infektionsschutz-Maßnahmen. Doch nun scheint es Klarheit zu geben. Die Veranstalter wollen das Event unter Einhaltung von Sicherheitsmassnahmen durchführen.

“Nach Prüfung der gesundheitlichen Bedingungen und Einschränkungen, die der Bundesrat im Einvernehmen mit der Union Cycliste Internationale (UCI), den Kantonen Waadt und Wallis sowie den Gemeinden Aigle und Martigny umgesetzt hat, macht das Organisationskomitee nun Fortschritte, um die Organisation der Veranstaltung abzuschliessen” heißt es in einer Pressemitteilung des Veranstalters.

Bisher gilt in der Schweiz, dass Grossveranstaltungen mit über 1000 Personen bis (mindestens) am 31. August 2020 untersagt sind. Sollte sich die epidemiologische Situation nicht wieder verschlechtern, wäre eine Rad-WM im September als große Veranstaltung durchführbar.

Verlegung vom Tisch

Zuletzt wurde wegen der unsicheren Situation in der Schweiz eine Verlegung nach Katar diskutiert. Dabei wurde auch überlegt, ob man im Falle einer Verlegung auch den WM-Termin im Rennkalender noch einmal nach hinten verschiebt. Doch dies scheint nun vom Tisch.

Die WM soll nun wie geplant vom 20. bis 27. September in der Schweiz stattfinden.


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist AIGLE-MARTIGNY-2020-PROFILE-MEN-RR-1024x360.jpg
WM 2020 – Profil Straßenrennen der Männer
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist AIGLE-MARTIGNY-2020-RRMAP-ME-WE-MJ-U23-724x1024.jpg
WM 2020 – Karte der Straßenrennen