Jakob Fuglsang hat beim Astana-Team einen Vertrag bis Ende 2021. Doch der 35-Jährige könnte das kasachische Team vielleicht vorzeitig verlassen. Denn der Däne träumt davon, beim Tourstart in Kopenhagen mit einer dänischen Mannschaft am Start stehen zu können.

“Letztes Jahr, bevor ich meinen Vertrag verlängerte, habe ich mit Bjarne (Riis) gesprochen”, sagte Fuglsang gegenüber dv2.dk. Riis ist nun beim World-Tour-Team NTT und sei auf der Suche nach Sponsoren. Auch in Dänemark. “Wenn Bjarne Erfolg haben und vor allem einen dänischen Sponsor bekommen sollte, könnte es großartig sein, die Tour in Dänemark in einem möglichst dänischen Team zu starten”, so Fuglsang.

Neben Riis und Fahrern wie Michael Valgren gehören auch die Dänen Lars Michaelsen (Senior Sports Director) und Lars Bak (Assistant Sports Director) zur NTT Equipe. “Ich denke, wir müssen mit Alexander Vinokourov sprechen, wenn der Vertrag gekündigt werden soll”, sagte Fuglsang und betonte, dass es aber dafür aktuell noch keine Veranlassung gebe.

Riis und Fuglsang arbeiteten bereits beim Team Saxo Bank erfolgreich zusammen. Für beide wäre es eine einzigartige Geschichte, mit einem einheimischen Team in die Tour de France zu starten.

Die Tour de France beginnt 2021 in Kopenhagen mit einem 13 Kilometer langen Einzelstart. Die 2. Etappe ist 199 Kilometer lang, von Roskilde nach Nyborg. Die letzte und dritte Etappe in Dänemark beginnt in Vejle und endet 182 Kilometer später in Sønderborg.