Wie die Mannschaft CCC mitteilte, werden Łukasz Wiśniowski und sein Zimmerkollege Szymon Sajnok nicht zum Abschlusszeitfahren der Fernfahrt Tirreno-Adriatico starten. Wiśniowski wurde nach milden Symptomen positiv auf Covid-19 getestet. Sein Zimmerkollege und ein Betreuer wurden zudem isoliert. Die anderen Fahrer des Teams sollen beim Einzelzeitfahren starten.
Wiśniowski hatte die siebte Etappe am Sonntag nicht beendet, nachdem er laut Team leichte Symptome zeigte.  Bei allen Fahrer des Teams wurden zwei Schnelltests gemacht, die negativ blieben.
“Łukasz Wiśniowski zeigte während der siebten Etappe von Tirreno-Adriatico leichte Symptome. Gemäß den Richtlinien des CCC-Teams für Covid-19 wurde Wiśniowski sofort aus dem Rennen genommen und einem Schnelltest unterzogen, der ein positives Ergebnis anzeigte. Wiśniowski wurde zusammen mit seinem Zimmergenossen Szymon Sajnok und seinem Therapeuten vom Team isoliert und wird sich einem PCR-Test unterziehen, um das Ergebnis zu bestätigen”, so Teamarzt Dr. Testa.