Nach fünf Profi-Jahren beim Team Bora-hansgrohe verlässt Gregor Mühlberger die deutsche Mannschaft. Der 26-Jährige, der schon vor seinem Profi-Einstieg als Stagiaire bei Bora-hansgrohe war, wechselt zum Team Movistar.
“Die Ankunft von Gregor wird dem Team im nächsten Jahr zusätzliche Erfahrung bringen, dank seiner bereits großen Erfahrung in der WorldTour, obwohl er noch sehr jung ist. Er ist ein vielseitiger Fahrer, was im modernen Radsport immer wichtiger wird, und auch wenn er sich als großartiger Teamfahrer erwiesen hat, was an sich schon eine große Verstärkung ist, denke ich, dass er mehr als qualifiziert ist, das Team bei wichtigen Rennen zu führen”, so Teamchef Eusebio Unzué.
Mühlberger hat bislang sechs Profi-Siege eingefahren. Einen davon, ein Etappensieg bei der Binck Bank Tour 2018, bei einem World-Tour-Event.
“Ich bin überglücklich, dass das Team mir die Chance gegeben hat, bei ihnen zu unterschreiben und von allen Chancen zu profitieren, die sich in den nächsten Jahren bieten”, so Mühlberger. “Es gibt für mich noch viel zu verbessern und zu lernen, und ich freue mich sehr über die Chance, mit dem Movistar-Team zu wachsen und mich in den nächsten Jahren weiter zu verbessern”. Der Österreicher will an seinen Fähigkeiten arbeiten und hofft, sich zu verbessern, um “sowohl bei den härtesten Eintagesrennen, als auch bei einigen bergigen Einwochen-Rennen wie Dauphiné oder Itzulia einige Ergebnisse zu erzielen, aber auch zu versuchen, den Führenden bei den Grand Tours so gut wie möglich zu helfen”.