Mark Cavendish kehrt zurück zum Team von Patrick Lefevere. Der inzwischen 35-jährige Brite setzt seine Karriere fort und startet 2021 für die belgische Equipe. Drei Jahre fuhr Cavendish für Deceuninck-QuickStep, von 2013 bis 2015. Und dies durchaus erfolgreich, auch wenn ihm in dieser Zeit “nur” drei seiner 30 Tour-Etappensiege gelangen. Dafür holte er bei anderen Rennen, wie etwa Kuurne-Brüssel-Kuurne oder der Kalifornien-Rundfahrt, wichtige Erfolge.

Cavendish blieb den wichtigen Personen im Team auch nach seinem Wechsel zu Dimension Data verbunden, war auch zur Feier “20-Jahre Quick-Step-Cycling” extra nach Belgien gereist. “Ich kann nicht beschreiben, wie sehr ich mich freue, bei Deceuninck-QuickStep dabei zu sein. Ich habe meine Zuneigung für meine Zeit im Team nie verheimlicht, und für mich fühlt sich das wirklich so an, als käme ich nach Hause”, so Cavendish.

“Wir teilen viele schöne Erinnerungen und haben eine Geschichte, die sehr weit zurückreicht. Während seiner dreijährigen Zeit in der Mannschaft hat er nicht nur Dutzende von Siegen für die Mannschaft errungen, er hat auch erstaunlichen Elan gezeigt und bewiesen, was für ein unglaublich engagierter Teamplayer er ist”, so Lefevere. “Wir freuen uns, dass er zu unserer Familie zurückkehrt, denn er ist eine Führungspersönlichkeit und bringt einen reichen Erfahrungsschatz mit, den er mit unseren jungen Fahrern teilen kann, aber gleichzeitig sind wir zuversichtlich, dass er dem Team noch etwas zu geben hat”, so der Teamchef.

Cavendish, der zuletzt nicht an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen konnte, verlängert seine lange und sehr erfolgreiche Karriere um ein weiteres Jahr und wird sie wohl auch beim belgischen Klassiker-Team ausklingen lassen.