Wilco Kelderman (Foto: ©ChiaraRadeschi)


Bei einem Unfall während des Trainingslagers in Norditalien wurden am Samstag mehrere Bora-hansgrohe-Profis verletzt. Wie das Team mitteilte, fuhr ein Auto in die Trainingsgruppe. Wie tuttobiciweb berichtet, habe der Fahrer eines Mercedes-SUV “offenbar die Vorfahrt missachtet, sieben Personen geschnitten und einen Frontalzusammenstoß verursacht”.

Wirbelbrüche

Während einige Fahrer wieder zurück ins Hotel fahren konnten, wurden Wilco Kelderman, Rüdiger Selig und Andreas Schillinger ins Krankenhaus gebracht. Wilco Kelderman wurde eine Gehirnerschütterung und ein gebrochener Rückenwirbel festgestellt. Andreas Schillinger erlitt gebrochene Wirbel an der Hals- und Brustwirbelsäule. Rüdiger Selig hat ebenfalls eine Gehirnerschütterung, aber keine Frakturen. Dies teilte das Team am Sonntagmorgen mit. Bei Kelderman und Schillinger strebe man konservative Behandlungen an.

Profi Ide Schelling hatte auf seinem Strava-Profi berichtet, dass die Fahrer beim Unfall auf einer Zusatzrunde nach dem eigentlichen Training waren. Einige Fahrer hätten beschlossen das Training um eine halbe Stunde zu verlängern. Schelling hatte sich der Gruppe nicht angeschlossen und war deshalb auch in den Unfall seiner Trainingsgruppe nicht involviert.