Sprinter Elia Viviani bemerkte am vergangenen Wochenende eine ungewöhnlich hohe Herzfrequenz während des Trainings. Der Italiener verließ das Cofidis-Trainingslager vorzeitig und ließ sich untersuchen. “Letzten Sonntag habe ich ein Problem mit meiner Herzfrequenz gespürt. Zusammen mit meinem Hausarzt beschlossen wir, einen kompletten Check-up in der Klinik in Ancona durchzuführen”, so Viviani.

In Italien wurde nun eine kardiologische Untersuchung durchgeführt und das Problem offenbar erkannt. “Nach diesen Tests habe ich mich einer kleinen Operation unterzogen, die erfolgreich war. Ich bin sehr froh, das Problem identifiziert zu haben und vorwärts gehen zu können”, so Viviani, nach der interventionellen Elektrophysiologie.

“Von nun an müssen wir diese zwei Wochen der Ruhe einhalten, bevor wir das Training wieder aufnehmen und auf die neue Saison vorausschauen. Und meine Motivation ist intakt”, wird Viviani vom Team zitiert. Ob Viviani wie geplant bereits bei UAE-Tour im Februar ins Renngeschehen einsteigen kann, bleibt abzuwarten.