Die Veranstalter der Grand Tours können in diesem Jahr wegen der Ausnahmeregelung der UCI eine Mannschaft mehr einladen. So sind 2021 auch bei der Spanien-Rundfahrt 23 Mannschaften am Start.

Für die Vuelta 2021 wurden die drei Einladungen an drei spanische Teams vergeben. Burgos BH, Caja Rural-Seguros RGA und Euskaltel-Euskadi erhielten eine Wildcard.

Neben den 19 WorldTeams ist zudem auch das ProTeam Alpecin-Fenix dabei, denn die belgische Equipe hatte sich als bestes ProTeam der Saison2020 ein Startrecht gesichert.

Die Teams bei der Vuelta 2021:

AG2R Citroen Team (FRA)
Astana – Premier Tech (KAZ)
Bahrain Victorius (BHR)
Bora – Hansgrohe (GER)
Cofidis (FRA)
Deceuninck – Quick – Step (BEL)
EF Education-Nippo (USA)
Groupama – FDJ (FRA)
Ineos Grenadiers (GBR)
Intermarché – Wanty – Gobert Matériaux (BEL)
Israel Start-Up Nation (ISR)
Jumbo-Visma (NED)
Lotto Soudal (BEL)
Movistar Team (ESP)
Team BikeExchange (AUS)
Team DSM (GER)
Team Qhubeka Assos (RSA)
Trek – Segafredo (USA)
UAE Team Emirates (UAE)

Das Team Alpecin-Fenix (BEL) ist als bestes UCI ProTeams der Saison 2020 automatisch startberechtigt.

Wildcards:

Burgos – BH (ESP)
Caja Rural-Seguros RGA (ESP)
Euskaltel – Euskadi (ESP)