Jonas Vingegaard (Jumbo-Visma) hat die fünfte Etappe der UAE Tour 2021 gewonnen. Der 24-jährige Däne setzte sich bei der Bergankunft am Jebel Jais kurz vor dem Ziel aus der Favoritengruppe ab, überholte Ausreißer Alexey Lutsenko (Astana-Premier Tech) und siegte als Solist.

Zweiter wurde nach 170 Kilometern von Fujairah Marine Club zum Jebel Jais Tadej Pogačar (UAE), der knapp vor Adam Yates (Ineos Grenadiers) das Ziel erreichte.

Bester Deutscher war Florian Stork (DSM), der wie schon bei der ersten Bergankunft am Dienstag ein starkes Rennen lieferte.

In der Gesamtwertung bleibt Pogacar vorn und liegt nun zwei Tage vor Schluss der ersten WorldTour-Rundfahrt des Jahres 45 Sekunden vor Yates. Gesamtdritter ist weiter João Almeida (Deceuninck-QuickStep).

So lief das Rennen

Lange bestimmten Ausreißer das Rennen. Mathias Frank (AG2R-Citroen), Larry Warbasse (AG2R-Citroen), Alexey Lutsenko (Astana-Premier Tech), Alex Dowsett (Israel Start-Up Nation), Omer Goldstein (Israel Start-Up Nation), Roger Kluge (Lotto Soudal), Thomas De Gendt (Lotto Soudal), Kevin Colleoni (Team BikeExchange) und Lasse Norman Hansen (Qhubeka-Assos) fuhren lange an der Spitze.

In der langen Schlusssteigung löste sich Lutsenko weit vor dem Ziel und fuhr allein an der Spitze. Erst wenige hundert Meter vor dem Ziel wurde Lutsenko eingeholt und durchgereicht. Als Elfter rollte er acht Sekunden nach Vingegaard über die Ziellinie.

[ngg src=“galleries“ ids=“76″ display=“basic_imagebrowser“]