Lennard Kämna (Bora-hansgrohe) hat die fünfte Etappe der 100. Volta Ciclista a Catalunya gewonnen. Der 24-Jährige setzte sich im Finale aus einer Ausreißergruppe ab und holte sich als Solist den Tagessieg. Rang zwei ging nach 201 Kilometern von La Pobla de Segur nach Manresa an Ruben Guerreiro (EF Education-Nippo). Mikel Bizkarra (Euskaltel-Euskadi) wurde Dritter.

„Gestern habe ich es schon versucht, aber da kam mein Angriff etwas zu früh. Heute hatte ich zu Beginn nicht die besten Beine und habe es gerade so in die Gruppe geschafft”, so Kämna. “Im Finale aber habe ich mich freigefahren und am letzten Berg waren meine Beine wieder da. Am Ende war es ein Poker und ich habe den richtigen Moment erwischt, dann habe ich durchgezogen. Es ist wirklich schön, dass es hier bei meinem ersten Rennen in der Saison schon so gut läuft. Ich bin echt superhappy”, so der Tagessieger.

In der Gesamtwertung bleibt Adam Yates an der Spitze. Er führt weiter vor seinen Ineos-Grenadiers-Teamkollegen Richier Porte und Geraint Thomas.

no images were found