DM 2021

Die DM 2021 in Stuttgart kann stattfinden, allerdings unter Auflagen. “Gemeinsam mit dem Bund Deutscher Radfahrer e. V. (BDR) haben die Landeshauptstadt Stuttgart und der Verband Region Stuttgart entschieden, dass die Meisterschaften am 19. und 20. Juni 2021 unter Corona-Restriktionen ohne Zuschauer durchgeführt werden”, heißt es in einer Mitteilung. Grünes Licht also für die Titelkämpfe, kurz vor dem Start der Tour de France.

„Uns fällt es nicht leicht, auf ein Radsportfest mit Publikum – wie bei der Deutschland Tour 2018 – zu verzichten”, so Dr. Clemens Maier, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport der Landeshauptstadt Stuttgart. „Die beteiligten Ämter der Stadt arbeiten eng mit dem Veranstalter zusammen, um ein Event zu realisieren, das für alle Beteiligten so sicher wie möglich ist”.

Nach der großartigen Kulisse beim Finale der Deutschland Tour 2018 hätte man gern auch bei der DM ein Radsportfest mit tausenden Zuschauern gefeiert. Doch wegen der Corona-Pandemie werden derzeit in einigen Ländern die Rennen ohne Zuschauer ausgetragen. So beispielsweise die Frühjahrsklassiker in Belgien und den Niederlanden. In Frankreich und Deutschland wurden beispielsweise die Rennen Paris-Roubaix und Eschborn-Frankfurt abgesagt und in den Herbst verschoben.

Brezel Race in September verschoben

Das Brezel Race Stuttgart & Region, das Radrennen für Jedermann und Jedefrau, wird auf das Ende der baden-württembergischen Sommerferien, den Sonntag, 12. September 2021 verlegt. „Der 20. Juni kommt in diesem Jahr leider zu früh für einen Event mit Tausenden Teilnehmenden und Zuschauenden an der Strecke. Jetzt sind es noch gut vier Monate bis zum neuen Datum des Brezel Race, da sind wir zuversichtlich, einen reinen Breitensportevent für alle Radbegeisterten in dieser Dimension doch noch durchführen zu können“, so Albrecht Röder, Organisationschef Rad-DM und Brezel Race in Stuttgart.

„Die eingeschränkte Durchführung der Rad-DM in Stuttgart, Filderstadt und Öschelbronn und die Verschiebung des Brezel Race ist in der aktuellen Lage die beste Option“, sagt die Regionaldirektorin des Verbands Region Stuttgart, Dr. Nicola Schelling. „Die Gesundheit aller Beteiligten hat absoluten Vorrang. Ich hoffe, dass das Brezel Race für Jedermann und Jedefrau möglich sein wird, es wäre ein willkommener Schritt zurück in die Normalität“, betont Dr. Schelling. Bisher haben sich schon über 2.000 Breitensportlerinnen und -sportler für das Brezel Race angemeldet. 

Die Teilnehmenden werden so schnell wie möglich per E-Mail und per Newsletter informiert. Alle weiteren Informationen sind laufend unter www.brezelrace.de abrufbar.