George Bennett | Endlich wieder Kapitän

George Bennett

Team Jumbo-Visma | 31 Jahre alt | 8. Giro 2018

Es ist lange her, dass George Bennett Kapitän bei einer Grand Tour war. Im Jahr 2018 war er Leader beim Giro und wurde Gesamtachter. Ja, genau – der Froome-Finestre-80Kilometer-Solo-Giro. Und nicht wenige werden sich schmunzelnd an George Bennetts “Did a Landis” im Ziel erinnern, als man ihm erzählte, was Froome an diesem Tag vollbrachte und nun in Rosa war.

Lange her, im schnelllebigen Radsportbusiness. Nun bekommt Bennett erneut eine Chance und wird auf dem bergigen Parcours sicher Chancen haben, zu glänzen. Doch es scheint schon auch so, als würde der Fokus des Jumbo-Visma-Teams erneut auf der Tour de France ruhen und deshalb Bennett in die Kapitänsrolle rutschen. Auch die Helfer sind nicht komplett auf ihn ausgerichtet, sondern sollen Sprinter Dylan Groenewegen zu Etappensiegen bei seinem Renncomeback nach der Sperre verhelfen.

Bennett geht ohne großen Druck ins Rennen, das wird ihm gut tun. Auch wenn er keiner der Top-Favoriten auf das Podium ist, man sollte ihn nicht unterschätzen. Und läuft es nicht im GC, kann er auf Etappenjagd gehen oder sogar das Bergtrikot angreifen.

Berg: 9/10 – In Top-Form einer der Besten.

Zeitfahren: 6/10 – Seine Schwäche.

Form: 7/10 – Es lief bislang noch nicht so richtig rund.

Team: 7/10 – Zweigeteilt, weil auch Sprinter Groenewegen dabei ist.

Taktisches Vermögen: 9/10 – Bislang kaum negativ aufgefallen.

Bonus: Er ist eher in der Rolle des Außenseiters – bekommt eventuell Freiheiten.

Schwäche: Das Zeitfahren und die Konstanz.

Prognose: Top10 sind möglich.