Das deutsche Team Bora-hansgrohe geht mit zwei Kapitänen in die Tour de France 2021. Wilco Kelderman soll in der Gesamtwertung möglichst weit vorn landen. Ein Platz unter den Top5 wird angestrebt. Peter Sagan bleibt der Mann für das Grüne Trikot und das wellige Terrain. Der in diesem Jahr noch sieglose Pascal Ackermann wird bei der Tour nicht starten. “Es war in diesem Jahr definitiv keine einfache Entscheidung und ein langes Hin und Her. Emu war erst seit letzter Woche eine echte Option und wir haben auch lange überlegt, mit zwei Sprintern, also Peter und Pascal anzutreten. Am Ende haben wir uns gegen Pascal entschieden, denn wir denken, dass er im Moment einfach nicht in der Form ist, eine erfolgreiche Tour-Premiere zu geben”, so Teamchef Ralph Denk.

In der Vergangenheit hatte Denk stets betont, dass man Ackermann beim Team Bora-hansgrohe die Möglichkeit zur Tour-Premiere geben will. Ackermanns Vertrag läuft Ende der Saison aus und es ist noch nicht bekannt, ob er beim Team bleiben wird. Vor zwei Jahren hatte die Mannschaft Ackermann den Rücken gestärkt und ihn als Leader in den Giro geschickt, statt den zuvor erfolgreichen Sam Bennett. Bennett verließ das Team Ende 2019 und Ackermann wurde zum Bora-Sprint-Kapitän. Doch in dieser Saison läuft es für Ackermann nicht rund. In den Sprints konnte er bislang wenig überzeugen, blieb bislang ohne Sieg.

Schelling gibt Debüt

Neben den beiden Kapitänen bekommen Emanuel Buchmann und Patrick Konrad neben ihrer Helferrolle auf anspruchsvollem Terrain Freiheiten. Daniel Oss ist erneut ein wichtiger Mann für Peter Sagan. Zudem sind Lukas Pöstlberger und Nils Politt nominiert. Der junge Niederländer Ide Schelling wird nach einer starken ersten Saisonhälfte sein Debüt geben.

“Generell haben wir uns vorgenommen, ein aktives und attraktives Rennen zu fahren, und mit Nils, Lukas und Ide haben wir drei Fahrer, die in nahezu jedem Gelände wichtige Helfer sein können, die auf der anderen Seite aber auch die Klasse und den Riecher haben, mal eine Etappe aus einer Gruppe zu gewinnen. Es freut mich ehrlich, dass auch einer unserer Jüngsten, der erst im letzten Jahr bei uns Profi geworden ist, jetzt schon bei der Tour dabei sein wird. Ide hat sich toll bei uns entwickelt und er hat sich diesen Platz mit seinen Ergebnissen hart erkämpft”, so Denk.

Die Tour-Mannschaft von Bora-hansgrohe

Emanuel Buchmann (Ger), Wilco Kelderman (Ned), Patrick Konrad (Aut), Daniel Oss (Ita), Lukas Pöstlberger (Aut), Nils Politt (Ger), Peter Sagan (Svk), Ide Schelling (Ned).