Teamarbeit

Mark Cavendish hat absolut verdient seinen dritten Etappensieg bei dieser 108. Tour de France eingefahren. Der 36-Jährige bekam diesen Sieg von einen Teamkollegen auf dem Silbertablett präsentiert. Erst machten Tim Declercq und dann Weltmeister Julian Alaphilippe das Tempo. Dann hielt Kasper Asgreen das Tempo lange an der Spitze so hoch, dass die Konkurrenz dahinter blieb. Im Leadout machten dann Davide Ballerini und Anfahrer-Legende Michael Morkov genau das, was nötig ist, um einen Sprinter in eine perfekte Position zu bringen. Das war ein absolute Machtdemonstration der besten Sprintmannschaft. So geht perfektes Leadout.


Nur noch ein Sieg bis Merckx

Satte 34 Etappensiege holte der beste Radsportler aller Zeiten bei der Tour. Lange galt die Marke des Eddy Merckx als Rekord für die Ewigkeit. Doch nun, im Bonusjahr seiner Karriere, liegt Mark Cavendish nur noch einen Erfolg dahinter. Wahnsinn. Die Chance für Cav ist da, diesen Rekord zu holen und endgültig den Status “unsterblich” im Radsportkosmos zu erreichen. Es ist nicht einmal abwegig darauf zu spekulieren, dass er vielleicht sogar einen neuen Rekord aufstellt. Oder ein zweites Bonusjahr dranhängt. Dieser neue, alte Cav ist sehr beeindruckend.


Grün gibts erst in Paris

Cavendishs Konkurrenz hat in den vergangenen Tagen extrem viel investiert, Punkte im Kampf um Grün gutzumachen. Auch auf der 10. Etappe sorgte man dafür, dass Cav beim Zwischensprint leer ausging. Doch mit den 50 Punkten im Ziel verschaffte sich Cavendish einen dicken Puffer. Satte 59 Punkte hat Cavendish nun auf Michael Matthews Vorsprung. Das wird ein hartes Stück Arbeit, will Matthews diese aufholen. Doch das Grüne Trikot gibt es erst in Paris!
Im Jahr 2017 sammelte Marcel Kittel während der Tour mehr Punkte als Matthews, musste das Rennen aber aufgeben und so trug Matthews Grün in Paris. Cav hat das Trikot derzeit recht sicher auf den Schultern, aber es ist noch ein weiter Weg!


Zusammenfassung der Etappe


Die noch anstehenden Etappen der Tour 2021

Bild 1 von 3

Profil der 19. Etappe der Tour de France 2021