Molano lässt die Tür auf – Philipsen holt sich den Sieg

Auf der Zielgeraden wurde es etwas chaotisch. Die Fahrer suchten ihre Linie und kein Zug konnte sich richtig durchsetzten. Dann zog Matteo Trentin für Juan Sebastian Molano an und Molano eröffnete den Sprint. Jasper Philipsen war dahinter und spekulierte darauf, dass Molano ihm die Lücke auf der linken Seite an der Bande offen lässt. Philipsens Plan ging auf und er holte sich den Etappensieg. Fabio Jakobsen musste rechts herum den längeren Weg nehmen und sich mit Rang zwei begnügen. Für Molano war der Weg zum Ziel am Ende doch etwas zu weit und er wurde hinter Matthews Vierter. Man darf sich schon auf den nächsten Sprint freuen – denn so wie es bislang aussieht, gibt es keinen klaren (Sprint) Favoriten.

 

Alle nervös, aber keine Windkante

Es war zu spüren, dass man im Feld wegen des Windes nervös war. “Ja, alle waren nervös, aber am Ende passierte nichts”, sagte Ramon Sinkeldam nach dem Rennen gegenüber Eurosport. Die Kapitäne wurden vorn gehalten, vor den kritischen Richtungswechseln wurde es im Feld richtig schnell. Das bekamen auch die Ausreißer zu spüren, denn ihr Rückstand sackte immer wieder auf rund eine Minute zusammen. Am Ende kam es nicht zur großen Windkanten-Schlacht, aber die Mannschaften waren alle sehr aufmerksam. Es war ganz sicher nicht der letzte Tag dieser Vuelta, wo der Wind für Nervosität sorgt. 

Yates, Carthy und Haig verlieren Zeit

Im Finale kam es rund vier Kilometer vor dem Ziel zu einem Sturz und es rissen Lücken im Feld. Die Sprintvorbereitung war in vollem Gange und das Tempo hoch. Schachmann, Meeus, Gamper, Denz und weitere Fahrer waren betroffen und einige Fahrer erreichten erst mit größerem Rückstand das Ziel. 
Im Kampf um die Gesamtwertung verloren auch einige Fahrer wertvolle Sekunden. Adam Yates kassierte 31 Sekunden Rückstand, bei Hugh Carthy und Jack Haig waren es 38 Sekunden. Ganz hart erwischte es das UAE-Duo Rafal Majka und David de la Cruz, sie büßten mehr als eine Minute ein.

Die GC-Favoriten in der Gesamtwertung nach Etappe 2:

1Primož  RogličJumbo-Visma04:07:29
7Aleksandr  VlasovAstana-Premier Tech00:14
9Sepp KussJumbo-Visma00:14
11 Romain BardetDSM00:14
12Enric MasMovistar Team00:18
14Felix GroßschartnerBora-hansgrohe00:20
16Miguel Ángel LópezMovistar00:21
17Damiano CarusoBahrain-Victorious00:21
19Ion IzagirreAstana PremierTech00:23
23Richard CarapazIneos Grenadiers00:25
27Giulio CicconeTrek-Segafredo00:27
30Egan BernalIneos Grenadiers00:27
44Mikel LandaqBahrain-Victorious00:39
47Geoffrey BouchardAG2R Citroen00:44
56Adam YatesIneos Grenadiers00:51
67Jack HaigBahrain-Victorious00:59
76Hugh CarthyEF Education Nippo01:11
121Rafal MajkaUAE01:44

 

 

Die Highlights der Etappe: