Caleb Ewan (Lotto-Soudal) hat die fünfte Etappe der 17. Benelux Tour gewonnen. Der Australier setzte sich nach 192 Kilometern von Riemst nach Bilzen im Sprint vor Sonny Colbrelli (Bahrain-Victorious) durch. Danny van Poppel (Intermarché-Wanty-Gobert) wurde Dritter.

“Ich wusste, dass meine Form da war, aber ich hatte nicht das Glück. Bei einem Finish wie heute geht es mehr um Stärke als um Glück”, so Ewan, der bislang bei der benelux Tour nicht zum Zug kam. “Als wir die erste Runde auf der Strecke gefahren waren, sah es so aus, als würde es sehr hart werden, und dann begannen sie recht früh aus der Gruppe heraus anzugreifen, was das Rennen tatsächlich sehr hart machte. Ich wusste, dass dies meine letzte Chance war, diese Woche zu gewinnen. Ich wollte wirklich gut abschneiden, nach meinem Unfall zurückkommen. Also, ich bin wirklich glücklich. Morgen ist was für Tim und Phil”, so Ewan.

In der Gesamtwertung übernimmt Stefan Küng (Groupama-FDJ) die Spitze. Er führt nun vor Luke Durbridge (BikeExchange) und Christophe Laporte (Cofidis).