Back
Nächste

Jai Hindley – zurück im Kampf ums Podium

Nach einem schwierigen Jahr 2021 hat Jai Hindley bei Bora-hansgrohe ein neues Kapitel aufgeschlagen. Seit seinem Giro-Podium im Herbst 2020 galt Hindley als einer der neuen Top-Klassementfahrer. Der Giro im Covid-Jahr war sicher eine besondere Grand Tour, doch Hindley hat gezeigt, welch Potenzial er hat. In seinem letzten Jahr bei DSM lief es nicht rund, auch machten ihm gesundheitliche Probleme immer wieder zu schaffen. Beim Giro musste er wegen Sitzproblemen vorzeitig aussteigen.

Bei Bora-hangrohe gelang ihm nun ein sehr guter Einstand. Gemeinsam mit Wilco Kelderman und Emanuel Buchmann soll Hindley beim Giro im Mai in Top-Form sein. Dass er auf einem guten Weg ist, zeigte er bei Tirreno-Adriatico. In den Kampf um das Podium konnte er noch nicht so richtig eingreifen, aber das Rennen sollte ihm Selbstvertrauen und Motivation geben. Für sein Team war sein fünfter Rang ganz sicher von Bedeutung, denn sonst läuft es beim deutschen WorldTeam nicht so richtig rund.

Back
Nächste