Mathieu van der Poel
Back
Nächste

Van der Poel liefert ab, wieder einmal

Er war der große Favorit auf den Sieg am ersten Tag, und er holte ihn. Es ist immer wieder beeindruckend, wie Mathieu van der Poel bei den ganz großen Highlights zuverlässig abliefert. Bei der Tour, bei den Klassikern, nun beim Giro. Das Rosa Rad war fertig, die Klamotten parat, alle hatten diesen Sieg erwartet. Das war ganz sicher auch ihm bewusst. Der Niederländer scheint mit diesem Druck exzellent klar zu kommen. Er blockiert nicht, wird nicht hektisch, reagiert nicht über, sondern macht das, was er so gut kann – siegen. Es ist immer wieder beeindruckend, dass die extreme Erwartungshaltung von Team und Fans ihm scheinbar nichts anhaben kann. Ob er so sehr mit sich im Reinen ist, oder den Kopf einfach ausschaltet, oder sich komplett von solchen Dingen abschotten kann – man weiß es nicht. Sicher ist, er hat einen Weg gefunden, mit all dem umzugehen und sich auf seine Leistung auf dem Rad konzentrieren zu können. Von außen wirkte es fast selbstverständlich, wie Van der Poel am ersten Tag Rosa holte. Doch nicht wenige Profis, die vielleicht mal ähnliche Drucksituationen erlebt haben, werden gerade deshalb den Hut vor diesem Mathieu van der Poel ziehen.

Back
Nächste