Wegen der Formulierung “West Jerusalem” als Startort des Giro 2018 war ein Streit entbrannt. Israel drohte dem Veranstalter gar mit der Streichung der finanziellen Unterstützung. Jerusalem sei die Hauptstadt Israels, es gebe keine Unterteilung in Ost und West, teilte das zuständige Ministerium mit. 

Die Veranstalter der Italien-Rundfahrt änderten die Formulierung. Hintergrund ist die Rolle von Jerusalem im Streit zwischen Israel und den Palästinensern.  Den östlichen Teil der Stadt beanspruchen die Palästinenser als Hauptstadt eines künftigen Staates.