Nur wenige Tage nach seinem ersten Versuch, bei dem wegen einer Strava-Ungenauigkeit einige Höhenmeter fehlten, hat Lachlan Morton erneut eine Everesting Challenge durchgezogen. Diesmal ging er auf Nummer sicher und absolvierte sogar mehr als 9000 Höhenmeter, statt der geforderten 8848 hm.

Für den Rekord ist die Zeit maßgebend, die er für 8848 Höhenmeter, also die Höhe des Mount Everest benötigte. Das sind 7:29:57 h. Das bedeutet einen neuen Rekord, denn Morton war etwa 10 Minuten schneller als der bisherige Rekordhalter Keegan Swenson.

Morton kletterte den 1,7 Kilometer km langen “Wall of Rist Canyon”-Anstieg in Colorado satte 47 Mal auf und ab. Diesmal wählte er am gleichen Anstieg einen kürzeren Abschnitt, als bei seinem ersten Everesting-Versuch.

Lachlan Morton