Das Team Sunweb bereitet sich auf den Neustart der Saison vor. Wie viele andere Teams auch, wird man in den kommenden Wochen ein Trainingslager zur Vorbereitung absolvieren. In den den österreichischen Alpen wird man Kühtai auf 2000 Metern Höhe Quartier beziehen.

In Sachen Infektionsschutz wurden zahlreiche Maßnahmen ergriffen. “Das Hotel wird exklusiv für Team Sunweb geöffnet und verschiedene Fahrergruppen aus allen drei Programmen, werden über den gesamten Zeitraum verteilt, zu unterschiedlichen Zeitpunkten ein- und auschecken”, heißt es in eiener Team-Mitteiung.

“Um das Risiko darüber hinaus zu steuern, wird das Team in verschiedenen Blasen für Fahrer und Staff aufgeteilt, wobei sich während der Reisen oder des Trainingslager keine Blasen vermischen dürfen. Zusätzlich müssen alle Fahrer und Mitarbeiter einen negativen COVID-19-Test vorlegen, bevor sie in das Trainingslager reisen”, heißt es weiter.

Ziele für die Grand Tours

Mit ambitionierten Zielen geht man in die Grand Tours und Klassiker. Bei der Tour will man vor allem auf Etappenjagd gehen, beim Giro auch aufs Gesamtklassement fahren.

„Wir werden bei allen drei Grand Tours auf bestimmte Ziele hinarbeiten und gute Ergebnisse bei den Klassikern anvisieren, die wir mit einem starken Team erreichen wollen” wird Head Coach Rudi Kemna zitiert. Bei der Tour “wollen wir durch Sprints und eine offensive Fahrweise Etappensiege einfahren”, so Kemna.

“Die Ziele beim Giro d’Italia werden das Gesamtklassement und schwierige Sprints sein. Bei der Vuelta wird es hingegen um die Entwicklung unserer jungen und vielversprechenden Talente gehen, wobei einige von ihnen die Gelegenheit erhalten, ihr Debüt bei einer Grand Tour zu feiern”, so Kemna.

Das Sunweb-Aufgebot bei den Grand Tours

Tour de France

Line-up: Søren Kragh Andersen (DEN), Nikias Arndt (GER), Tiesj Benoot (BEL), Cees Bol (NED), Marc Hirschi (SWI), Joris Nieuwenhuis (NED), Nicholas Roche (IRL), Jasha Sütterlin (GER)

Giro d’Italia

Line-up: Nico Denz (GER), Chris Hamilton (AUS), Jai Hindley (AUS), Wilco Kelderman (NED), Michael Matthews (AUS), Sam Oomen (NED), Casper Pedersen (DEN), Martijn Tusveld (NED)

Vuelta a España

Long-List: Asbøren Kragh Andersen (DEN), Thymen Arensman (NED), Alberto Dainese (ITA), Mark Donovan (GBR), Felix Gall (AUT), Chad Haga (USA), Robert Power (AUS), Nicholas Roche (IRL), Martin Salmon (GER), Michael Storer (AUS), Florian Stork (GER), Ilan van Wilder (BEL)


Ambitionierte Ziele bei den Frauen

Große Ziele hat man auch mit dem Frauen-Team. „Unser Frauen-Programm wurde kürzlich durch die Verpflichtung der Weltranglistenersten Lorena Wiebes verstärkt – ein großer Schub für das Team. Unser Vorhaben, das beste Frauenteam im professionellen Radsport zu werden, bleibt bestehen. Wir wollen die Saison fortsetzen, wie wir sie begonnen haben und starke Ergebnisse bei den Klassikern und dem Giro Rosa anvisieren”, so Rudi Kemna.

Foto: © Team Sunweb | Patrick Brunt