Peter Kennaugh hat den Auftakt des 67. Criterium du Dauphine gewonnen. Der 25-Jährige vom Team Sky setzte sich wenige Kilometer vor dem Ziel in Albertville vom Feld ab und feierte seinen zweiten Saisonsieg. Rang zwei ging im Sprint an den Italiener Sacha Modolo (Lampre) vor Edvald Boasson Hagen (MTN) aus Norwegen.
Zur Fluchtgruppe des Tages gehörte auch Björn Thurau (Bora-Argon 18). Zusammen mit Maarten Wijnants (LottoNL-Jumbo), Romain Guillemois (Europcar)und Daniel Teklehaimanot (MTN-Qhubeka) hatte sich der 26-Jährige wenige Kilometer nach dem Start abgesetzt. zwischenzeitlich Betrig der Vorsprung mehr als sieben Minuten, doch etwa 30 Kilometer vor dem Ziel wurde mit Thurau der letzte Ausreißer gestellt.

Gert Dockx hat sich bei einem Sturz schwer verletzt. Der 26-Jährige stürzte nur drei Kilometer nach dem Start in Ugine und brach sich Schlüsselbein und Ellbogen.