Das Team Bora–Argon18 hat den Vertrag mit Emanuel Buchmann vorzeitige bis Ende 2018 verlängert. Das gab die Mannschaft am Mittwoch bekannt. Ebenso ist das deutsche ProContinental-Team hoffnungsvoll, bis zum Grand Départ der Tour de France in Düsseldorf 2017 den World Tour Status zu erreichen.

“Für mich hat neben den professionellen Strukturen und dem Rennprogramm vor allem der Zusammenhalt im Team den Ausschlag für diese Entscheidung gegeben. Es fühlt sich hier alles ein bisschen wie eine kleine Familie an, jeder steht zueinander, hat Vertrauen und man unterstützt sich gegenseitig wenn es einmal nicht so läuft. Gerade dieser Punkt ist für mich enorm wichtig. Nur so kann ich meine Entwicklung Schritt für Schritt und in Ruhe fortsetzen”, freut sich Buchmann über die Vertragsverlängerung.

Mit seinem überraschenden Sieg bei der Deutschen Meisterschaft fuhr der 23-Jährige ins Rampenlicht.  Bei der Tour de France zeigte Buchmann mit seinem 3. Platz bei einer Bergetappe sein Potential.

“Wir haben immer gesagt, dass wir junge Fahrer an die Spitze führen wollen. Durch den langfristigen Vertrag mit unserem Hauptsponsor Bora, können wir auch ein wirtschaftlich stabiles Umfeld bieten. Damit ergeben sich die besten Voraussetzungen, um mit Talenten in Ruhe arbeiten zu können, sie zu fördern ohne dabei zu viel Druck zu erzeugen”, erläutert Teammanager Ralph Denk.

 

Grand Départ in Düsseldorf mit World Tour Lizenz

“Fünf Jahre harter Arbeit liegen bereits hinter uns. Wir waren bei allen Grand Tours dabei und haben schöne Erfolge feiern dürfen. Nun ist es aber an der Zeit endlich in die erste Liga aufzusteigen”, sagt Manager Denk. “Mein persönlich größter Erfolg wäre es, wenn das Team Bora-Argon18 beim Grand Départ in Düsseldorf 2017 mit einer World Tour Lizenz am Start wäre, dann würden wir die Früchte der harten Arbeit in und mit Deutschland feiern können. Und ich muss sagen, dass ich zuversichtlich bin dass dieser Traum Realität werden kann”, blickt Denk voraus.

In diesem Jahr hofft das Team wieder auf eine Wildcard des Veranstalters, um nach 2015 auch in diesem Jahr bei der Tour de France dabei sein zu können.