Julian Alaphilippe (Etixx-Quick-Step) hat sich an der steilen Gibraltar Road von Santa Barbara durchgesetzt und die 3. Etappe der 11. Amgen Tour of California gewonnen. Der Franzose siegte nach 167,5 Kilometern in Santa Barbara County als Solist mit 15 Sekunden Vorsprung auf den US-Amerikaner Peter Stetina (Trek-Segafredo). Dritter wurde der Neuseeländer George Bennett (LottoNL-Jumbo).

Alaphilippe hatte bereits im vergangenen Jahr die Bergankunft am Mount Baldy gewonnen und die Rundfahrt als Gesamtzweiter beendet.

An der Gibraltar Road, einem zwölf Kilometer langen und im Schnitt acht Prozent steilen Schlussanstieg von der Küstenstadt Santa Barbara setzte Alaphilippe auf dem letzten Kilometer seine Attacke aus einer Favoritengruppe, holte den Führenden Stetina ein und zog davon.

Alaphilippe übernahm durch seinen Sieg bei der Bergankunft, wie schon 2015 am Mount Baldy, das Gelbe Trikot des Gesamtführenden, wollte nach dem Rennen aber nicht vom Gesamtsieg sprechen. “Ich habe dieses Jahr nach den Klassikern eine Pause eingelegt und mich nicht wirklich vorbereitet, um hier auf Klassement zu fahren”, so der 23-Jährige. “Ich schaue von Tag zu Tag – heute war ein guter, aber ich war überrascht, zu gewinnen. Ich bin wirklich happy, aber morgen ist ein neuer Tag.” 2015 verlor Alaphilippe die Rundfahrt auf der Schlussetappe um drei Sekunden gegen Peter Sagan, der dank Zeitbonifikationen noch am Franzosen vorbeizog.

John Degenkolb (Giant-Alpecin) und Robert Wagner (LottoNL-Jumbo), die einzigen beiden deutschen Starter bei der Kalifornien-Rundfahrt, haben sich bei der schweren Bergetappe in den Dienst ihrer Mannschaften gestellt. Sie erreichten das Ziel beide mit mehr als einer Viertelstunde Rückstand auf den Plätzen 97 (Degenkolb / + 18:05 Minuten) beziehungsweise 78 (Wagner / + 15:43). Einen Tiefschlag musste das Team Sky einstecken, dessen Kapitän Peter Kennaugh mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch aufgab. Am Mittwoch wird die Amgen Tour of California mit einer Bilderbuchetappe von Morro Bay auf die Motorsport-Rennstrecke Laguna Seca fortgesetzt. Das vierte Teilstück, mit 217 Kilometer die längste Etappe der Rundfahrt, verläuft beinahe den gesamten Tag auf dem berühmten Highway 1 direkt an der Pazifikküste gen Norden nach Monterey County.