Das deutsche WorldTour-Team Giant-Alpecin hat die beiden deutschen Radtalente Phil Bauhaus und Lennard Kämna verpflichtet. Das gab das Team am Mittwoch bekannt.

Phil Bauhaus ist ein hoffnungsvolles Sprintertalent und hat bereits Siege bei den Profis eingefahren. Im Jahr 2014 siegte Bauhaus bei zwei Etappen der Portugal-Rundfahrt. Vor wenigen Wochen gewann er die Schlussetappe der Tour of Dänemark und im Mai entschied er die Auftaktetappe der Tour d’Azerbaïdjan für sich. Auch bei den Klassikern in Belgien hat er mit einem vierten Platz bei Nokere-Koerse im vergangenen Jahr und dem zweiten Platz auf der Halbetappe 3a der Drei Tage von de Panne-Koksijde in diesem Jahr seine Klasse bewiesen. Bauhaus fuhr in den vergangenen Jahren für das deutsche Bora-Argon18-Team. Nun hat hat er einen Zweijahresvertrag bei Giant-Alpecin unterschrieben.

„Wir freuen uns, Phil verpflichtet zu haben” sagt Giant-Alpecin-Coach Marc Reef. “Er ist ein junger Sprinter, der sein großes Potenzial in dieser Saison gezeigt hat. Gemeinsam mit unseren Coaches und Experten wollen wir, dass er sich als Sprinter Schritt für Schritt weiterentwickelt. Wir werden ihm dafür die Zeit und das nötigen Umfeld geben.”

Lennard Kämna gilt nicht nur wegen seines Sieges bei der Junioren-WM im Einzelzeitfahren 2014 als großes Talent. Im vergangenen Jahr bewies er erneut seine Stärke im Einzelzeitfahren mit Bronze bei der U23-WM, hinter Mads Würtz Schmidt und Maximilian Schachmann.

„Lennard ist eines der größten Talente, und wir freuen uns, dass er sich für uns entschieden hat”, sagt Giant-Alpecin-Coach Marc Reef. “Er hat bereits beweisen, was für ein ausgezeichneter Zeitfahrer er ist. Aber wir haben selbstverständlich auch seine Qualitäten als Klassementfahrer erkannt. Zusammen mit Lennard werden wir in den nächsten Jahren akribisch daran arbeiten, das Beste aus seinen Fähigkeiten zu machen, um zu erkennen, in welchen Bereichen er am stärksten auf WorldTour-Niveau sein wird.“

Auch der 19-jährige Kämna hat wie Bauhaus einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Die vergangenen beiden Jahre fuhr Kämna beim Team Stölting Service Group.

 

Das Team Giant-Alpecin wird in der kommenden Saison einen anderen Namen haben. Während der Tour de France hatte die Mannschaft Sunweb als neuen Namensponsor präsentiert.