Rohan Dennis (BMC) hat das Abschlusszeitfahren des 52. Tirreno-Adriatico gewonnen. Der Australier absolvierte den 10 Kilometer langen Parcours von San Benedetto del Tronto in 11:18 Minuten und war damit drei Sekunden schneller als der Zweitplatzierte Jos Van Emden (LottoNl-Jumbo). Platz drei ging an Michael Hepburn (Orica-Scott). Vierter wurde Stephen Cummings (Dimension Data).

“Das war ein schweres Rennen, vor allem wegen des Gegenwindes”, sagte Dennis nach dem Rennen. “Ich habe versucht mich in der ersten Hälfte an den Plan zu halten und dann das Tempo in der zweiten Hälfte anzuziehen. Ich bin sehr glücklich mit dem Sieg und dem zweiten Gesamtrang. Das Team hat sehr gut für mich gearbeitet und der Sieg zeigt, dass sich das Vertrauen in mich gelohnt hat”.

 

Nairo Quintana (Movistar) reichte eine Zeit von 11:59 Minuten um nach 2015 den zweiten Gesamtsieg bei Tirreno-Adriatico einzufahren. Gesamtzweiter ist Rohan Dennis. Thibaut Pinot (FDJ) komplettiert das Podium.  

“Ich bin sehr glücklich über diesen Sieg”, sagte Quintana. “Es ist ein Rennen das ich sehr mag und es macht mich stolz es erneut gewonnen zu haben.”

Eine Schrecksekunde erlebte Peter Sagan (Bora-hansgrohe). Vor dem Weltmeister überquerte eine Frau mit einem Hund die Straße und er musste ausweichen.