Álvaro José Hodeg

Álvaro José Hodeg (Quick-Step) hat die erste Etappe der 98. Katalonien-Rundfahrt gewonnen. Der 21-jährige Kolumbianer setzte sich nach 152,3 Kilometern in Calella im Sprint souverän durch. Zweiter wurde Sam Bennett (Bora-hansgrohe). Sein Teamkollege Jay McCarthy (Bora-hansgrohe) wurde Dritter.

Das Quick-Step-Team lieferte einen nahezu perfekten Sprint. Die Mannschaft setzte sich bereits zwei Kilometer vor dem Ziel vors Feld und bestimmte das Tempo. Auf dem letzten Kilometer machte dann Bob Jungels lange das Tempo. Michael Morkov zog Hodeg schließlich den Sprint mustergültig an und der Neo-Profi vollendete die starke Vorarbeit. 
Vom deutschen Sprinter Max Walscheid (Sunweb) war im Finale nichts zu sehen. Der 24-Jährige war zu weit hinten im Feld und konnte in den Sprint um den Tagessieg nicht eingreifen. Er wurde 20.

Die Ausreißergruppe des Tages bildeten Tom Bohli (BMC),Markel Irizar (Trek-Segafredo), Jesus Ezquerra (Burgos BH), Daniel Turek (Israel Cycling Academy), Andriy Grivko (Astana) und Antonio Molina (Caja Rural-Seguros RGA). Sie wurden vor dem letzten Anstieg des Tages, rund 25 km vor dem Ziel wieder eingeholt. 
Die einzigen Bergpunkte des Tages holte sich Wilmar Paredes (Manzana Postobon), er trägt nun auch das Bergtrikot.

Mit dem Etappensieg übernimmt Hodeg auch die Führung in der Gesamtwertung. Er führt dank der Zeitbonifikation mit vier Sekunden vor Sam Bennett.

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“34″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_imagebrowser“ ajax_pagination=“0″ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]