Die Teams Roompot-Nederlandse Loterij und Vérandas Willems–Crelan fusionieren zur neuen Saison. Das teilten die Mannschaften am Donnerstag mit. Roompot-Crelan wird unter der niederländischen Flagge fahren und seinen Sitz in Belgien haben, heißt es in der Mitteilung. Das operative Management liegt in den Händen von Michael Zijlaard, Nick Nuyens und Chris Compagnie und der sportlichen Verantwortung in den Händen von Erik Breukink, Michael Boogerd und Jean Paul van Poppel. So ist das Team nicht nur bei den Fahrern, sondern auch im Management vor allem eine belgisch-niederländische Zusammenarbeit.

Damit wird auch Cyclocross-Weltmeister Wout Van Aert im kommenden Jahr für das Team Roompot-Crelan fahren. Das Team Vérandas Willems-Crelan, war seit einigen Monaten auf Sponsorensuche, nachdem der Hauptsponsor Vérandas Willems bekannt gegeben hat, sein Engagement zum Saisonende einstellen zu wollen. Der Vertrag mit Co-Sponsor Crelan läuft offenbar noch ein weiteres Jahr. Betrieben wird die Mannschaft aktuell von Ex-Profi Nick Nuyens.

 Ferienpark-Anbieter Roompot erhofft sich ein Wachstum auf dem belgischen Markt. Aussteigen wird nun nach vier Jahren die niederländische Lotterie. “Der belgische Charakter von Crelan passt nicht zu der Vision des Unternehmes, da man sich speziell auf die Niederlande konzentriert”, heißt es in der Mitteilung der Roompot-Mannschaft.

Das neue Team wird im Januar beim Sechstagerennen in Rotterdam offiziell vorgestellt.

Um das Team Vérandas Willems-Crelan gab es vor wenigen Wochen große Aufregung. Denn die Mannschaft Aqua Blue Sport hatte die Übernahme des Teams Vérandas Willems-Crelan bekannt gegeben. Doch diese distanzierte sich wenig später von der Meldung der Übernahme und dann nahm auch Aqua Blue Sport die Meldung von der  Website. Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass Aqua Blue den Rennbetrieb einstellt.