Chris Froome wird sich 2019 wie erwartet voll auf die Tour de France konzentrieren. Der 33-Jährige peilt den fünften Sieg bei der Grand Boucle an und will damit zu den großen Helden der Tour aufsteigen. Nur Miguel Indurain, Jacques Anquetil, Bernard Hinault und Eddy Merckx werden mit je fünf Tourerfolgen in den Siegerlisten geführt.

“Es war eine schwierige Entscheidung, auf welche Grand Tour man sich 2019 konzentrieren sollte. Vor allem, nachdem ich den Giro letztes Jahr gewonnen habe und dort eine so tolle Zeit mit dem Team hatte. Aber für 2019 wird mein Ziel Nummer eins die Tour de France sein”, wird Froome in einer Teammitteilung zitiert.

Unterstützung wird Froome im Juli auch von Titelverteidiger Geraint Thomas erhalten. Denn auch für den 32-jährigen Waliser soll die Tour der Saisonhöhepunkt sein. “Wenn ich die Tour 2018 nicht gewonnen hätte, hätte ich vielleicht das Giro/Vuelta-Programm überlegt. Aber ich werde die Nummer eins auf meinem Rücken haben und es wäre traurig, nicht zu 100% zurückzukehren”, so Thomas. Anschließend will er sich auf die WM in Yorkshire konzentrieren.

Megatalent Egan Bernal, der jüngst mit einem Fünfjahresvertrag ausgestattet wurde, soll als Leader zum Giro d’Italia. “Der Giro ist ein Rennen, das ich wirklich sehr mag. Ich habe drei Jahre in Italien gelebt, habe dort viele Freunde und ich mag die italienischen Fans sehr. Ich kenne die Straßen, mag den Giro und will dort ein gutes Rennen zeigen”, so Bernal.