Am Ende applaudierte Weltmeister Alejandro Valverde (Movistar) dem Sieger. Luis Leon Sanchez (Astana) hatte sich im Sprint gegen Valverde durchgesetzt und nach 180 Kilometern von Beniel nach Murcia den Tagessieg eingefahren. Mit dem Etappensieg holt Sanchez auch den Gesamtsieg der zweitägigen Etappenfahrt.

Am letzten Anstieg des Tages hatten sich Valverde und Sanchez aus der Favoritengruppe abgesetzt. Kurz vor dem Gipfel konnte Valverde seinen Landsmann abschütteln, doch Sanchez gelang es in der Abfahrt noch einmal aufzuschließen. Nach dem Dreifach-Sieg vom Vortag konnte das Astana-Team seine Karten clever spielen. Sanchez hatte Kollegen in der Verfolgung und konnte Valverde mehr Arbeit überlassen. So war Sanchez am Ende stärker und holte sich den Sieg. Das erkannte auch Valverde fair an und gratulierte Sanchez.

“Es war ziemlich schwer Valverde am letzten Anstieg zu kontrollieren. Aber ich konnte folgen und ihn auch auf den letzten Kilometern unter Kontrolle halten”, so Sanchez nach dem Rennen. “Das ist ein wichtiger Sieg für mich, denn es ist mein Heimrennen”, so der Sieger.

Den Sprint der Verfolger gewann Matteo Trentin (Mitchelton-Scott) vor dem erneut starken Patrick Konrad (Bora-hansgrohe).

Sanchez ist Gesamtsieger, Valverde Zweiter. Gesamtdritter ist Auftaktsieger Pello Bilbao (Astana). Patrick Konrad landet auf Rang vier.