Das Team Jumbo-Visma hat den Kader für die Saison 2020 vorgestellt. Teamchef Richard Plugge will an die sehr gute Saison 2019 anknüpfen. “Die Messlatte liegt hoch und das Jahr ist fast nicht zu toppen”, so Plugge bei der Teampräsentation. Doch ein großes Ziel bleibt und dem will man 2020 alles unterordnen: Den Sieg bei der Tour de France. 

Das ohnehin starke Team hat mit Tom Dumoulin einen weiteren Top-Rundfahrer hinzubekommen und will mit einer bärenstarken Mannschaft zur Tour, um Ineos die Stirn bieten zu können. Mit allen drei Rundfahrern, also Steven Kruijswijk, Tom Dumoulin und Primoz Roglic will man zur Frankreich-Rundfahrt reisen, dazu die starken Helfer Tony Martin, Wout van Aert, Sepp Kuss und Laurens De Plus mitnehmen. Sollten alle Fahrer im Juli ihr Top-Niveau erreichen, hätte man mit Sicherheit eine der stärksten Mannschaften.

 

Groenewegen zum Giro und zur Vuelta

Sprintkapitän Dylan Groenewegen wird hingegen Giro und Vuelta bestreiten. Der bergige Parcours der Tour ist ihm ohnehin nicht auf den Leib geschneidert. Bei der Vuelta wird dann auch Klassementfahrer Kruijswijk dabei sein. Tom Dumoulin konzentriert sich neben der Tour auf die Ardennen-Klassiker und Olympia. Auch Roglic soll in den Ardennen starten.

 

Van Aert: erst Klassiker, dann Tretvieh bei der Tour

Wout van Aert, der nach seiner schweren Verletzung bei der Tour demnächst wieder Rennen bestreiten will, ist fest für die Pflasterklassiker eingeplant. Im Sommer soll er dann bei der Tour neben Tony Martin die zweite Lokomotive geben.

 

Nachvollziehbarer Plan

Schaut man auf die Ausrichtung, dürfte Primoz Roglic der 1a-Kapitän für die Tour sein. Der Parcours der Tour 2020 sollte ihm auch am meisten entgegenkommen. Doch mit Dumoulin und Kruijswijk ist man taktisch flexibel und kann Ineos unter Druck setzen.

Groenewegens Plan mit Giro und Vuelta ist ebenso nachvollziehbar. Beim Giro dürfte zu Beginn Groenewegen für die nötige Aufmerksamkeit sorgen und im Kampf ums Gesamtklassement können anschließend die jungen Antwan Tolhoek und Amund Grøndahl Jansen zeigen, was sie drauf haben.

Kann dieses Team tatsächlich an die Erfolge aus diesem Jahr anknüpfen und dieses Niveau halten, wird die Saison 2020 sensationell. Mindestens.

Ebenfalls vorgestellt wurde das neue Development Team. Zum Team Jumbo-Visma Academy, bei dem Ex-Profi Robert Wagner arbeitet, gehören auch die beiden 18-jährigen Deutschen Maurice Ballerstedt und Michel Hessmann.