Michael Gogl (NTT) hat die zweite Etappe des Zwift-Rennens “Tour for All” gewonnen. Auf dem Parcours von Richmond siegte der Österreicher nach insgesamt 46,2 Kilometer. Greg van Avermaet (CCC) wurde vor Mathieu van der Poel (Alpecin-Fenix) Zweiter. 
Das virtuelle Rennen ist als Teamwettbewerb über fünf Etappen angesetzt. Die Fahrer sammeln bei Zwischensprints und im Etappenziel Punkte für ihre Mannschaft. Das Team mit den meisten Punkten am Ende der fünf Rennen ist der Gewinner. Nach zwei Wettbewerben liegt das Team NTT an Spitze. Wenige Punkte dahinter liegt das Team Alpecin-Fenix auf Rang zwei. Dritter ist die EF-Equipe.
Bei den Frauen siegte Ashleigh Moolman-Pasio (CCC Liv) vor Lauren Stephens (Tibco-Silicon Valley Bank) und Marianne Vos (CCC Liv).