Michael Woods (Israel Start-Up Nation) hat die zweite Etappe der 53. Tour des Alpes Maritimes et du Var gewonnen. Der Kanadier setzte sich an der Mauer von Fayence vor Bauke Mollema (Trek-Segafredo) durch. Dritter wurde nach 179 Kilometern Jhonatan Narváez (Ineos Grenadiers).

In der steilen Schlussrampe setzte sich Woods vor dem steilsten Stück an die Spitze und riss eine Lücke. So erreichte er zwei Sekunden vor Leader Mollema das Ziel und übernimmt auch die Führung in der Gesamtwertung. Woods geht mit einer Sekunde Vorsprung auf Mollema in die Schlussetappe am Sonntag.

So lief das Rennen

Die Ausreißergruppe des Tages bildeten Dylan Kowalski (Xelliss-Roubaix Lille Métropole), Clément Berthet, Biniam Grimay Hailu (Delko), Hugo Houle (Astana-Premier Tech), Víctor de la Parte (Total Direct Energie), Cyril Barthe (B&B Hôtels p/b KTM) und Andrea Mifsud (Swiss Racing Academy).

Das Feld ließ die Ausreißer an der kurzen Leine und Trek-Segafredo kontrollierte des Rückstand. Im Finale übernahm Ineos Grenadiers die Kontrolle im Feld und kurz vor der steilen Rampe zum Ziel waren auch die letzten Ausreißer eingeholt.

In der etwas mehr als 1 Kilometer langen Schlusssteigung zum Ziel war Woods der Stärkste und holte den Sieg. Es war der erste Saisonerfolg seiner neuen Mannschaft Israel Start-Up Nation.

[ngg src=“galleries“ ids=“75″ display=“basic_imagebrowser“]