Elia Viviani (Sky) hat die Schlussetappe der 1. Abu Dhabi Tour gewonnen. Der Italiener setzte sich nach 110 Kilometern auf der Auto-Rennstrecke von Yas Marina knapp vor Weltmeister Peter Sagan (Tinkoff-Saxo) durch. Dritter im Massensprint wurde Andrea Guradini (Astana). Viviani vollendete die gute Vorarbeit seines Teams perfekt und feierte seinen zweiten Etappensieg bei der viertägigen Rundfahrt.

Etwa eineneinhalb Kilometer vor dem Ziel spannte sich das Sky-Team vor das Feld und brachte Viviani perfekt in Position. Peter Sagan kam auf den letzten Metern zwar noch nah an den Italiener heran, musste sich aber, wie schon auf der zweiten Etappe der Tour mit Platz zwei zufrieden geben.

Esteban Chaves (Orica-Greenege) erreichte mit dem Hauptfeld das Ziel und ist damit Gesamtsieger der Rundfahrt. Der Kolumbianer hatte bei der Bergankunft am Vortag mit seinem Etappensieg das Leadertrikot erobert. Gesamtzweiter ist Fabio Aru (Astana). Das Rundfahrt-Podest komplettiert Wouter Poels (Sky).

Bester Deutscher war Marcel Kittel (Giant-Alpecin). Der 27-Jährige, der sprintete bei seinem letzten Rennen für das Team Giant-Alpecin auf Rang 12. Kittel wechselt zur neuen Saison zum belgischen Team Etixx-Quickstep.

Die Ausreißergruppe des Tages bildetenAlexey Lutsenko (Astana), Eduard Vorganov (Katusha) und Gianluca Brambilla (Etixx-QuickStep). Doch Orica-Greenedge ließ das Trio nicht weg und so war schnell klar, dass die Ausreißer nicht durchkommen werden. In der vorletzten Runde versuchten esFrancisco Manchebo (Skydive Dubai) und Will Clarke (Drapac) mit einer Attacke, doch 5 Kilometer vor dem Ziel waren beide wieder vom Feld gestellt.