Der Schweizer Radprofi Fabian Cancellera hat zum Ende der kommenden Saison sein Karriereende angekündigt. “Nächstes Jahr ist mein letztes Jahr”, sagte der Berner dem Schweizer Fernsehen. “Radsport ist nicht mein ganzes Leben, nur ein Teil davon“, sagte Cancellara. “Jetzt bin ich bereit für etwas Neues”.
Mit Cancellara tritt einer der besten Klassikerfahrer zurück. Gemeinsam mit Tom Boonen hat der Schweizer die Frühjahrsklassiker in den letzten zehn Jahren bestimmt. Drei Mal hat Cancellara die Flandernrundfahrt gewonnen (2010, 2013, 2014), genau wie das Rennen Paris-Roubaix (2006, 2010, 2013). Auch beim Radsportmonument Mailand-SanRemo, dem längsten Eintagesrennen der Saison, war der 34-Jährige erfolgreich. Dazu trug er das Gelbe Trikot und gewann sieben Etappen der Tour de France. Vor allem seine enorme Tempohärte bescherte ihm viele Siege. Insgesamt vier Mal wurde er Zeitfahr-Weltmeister.

Fabian Cancellara hat gleich 3 von diesen Steinen daheim (Foto: Roth&Roth roth-foto.de)
Fabian Cancellara hat gleich drei von diesen Steinen daheim (Foto: Roth&Roth roth-foto.de)

Seinen ersten Profi-Vertrag unterschrieb Cancellara beim Team Mapei-Quickstep. Von 2001 bis 2003 fuhr Cancellara beim Team von Patrick Lefevere, ehe er zu Fassa Bortolo wechselte. Später fuhr der Schweizer lange bei Bjarne Riis im Team CSC. Erst 2011 wechselte er mit den Schleck-Brüdern zum neuen Team Leopard. Beim Nachfolgeteam Trek wird er Ende 2016 seine Karriere beenden.