Das Team Cult Energy-Stölting hat die ProContinental-Lizenz vom Weltradsportverband UCI erhalten. Das teilte die Mannschaft am Dienstag mit. Die dänische Equipe hatte die Lizenz erst mit Verzögerung erhalten.
“Wir mussten noch auf einige Papiere warten, weil das Team erst spät zusammen kam. Dann gab es keine Probleme mehr und wir erhielten grünes Licht vom Weltverband UCI”, erklärt Teamchef Christian Große-Kreul und freut sich auf die neue Saison. “Wir haben einige sehr talentierte junge Fahrer in unserem Aufgebot, die zusammen mit den erfahrenen Akteuren für eine gute Mischung sorgen.”
Viel Erfahrung bringen die deutschen Routiniers Fabian Wegmann, Linus Gerdemann und Gerald Ciolek ins Team. Sie sollen den jungen und talentierten Fahrer helfen sich in der neuformierten Mannschaft weiterzuentwickeln. Vor allem auf Lennard Kämna, der bei der U23-WM im Zeitfahren Bronze gewann, ruhen die deutschen Hoffnungen für die Zukunft. Der 19-Jährige gilt als eines der größten Talente im Radsport und fuhr bereits in diesem Jahr beim Team Stölting. Neben Kämna fahren auch die deutschen Talente Jonas Tenbrock, Thomas Koep und Sven Reutter beim Team Cult Energy-Stölting.