Simon Gerrans (Orica-GreeEdge) hat die dritte Etappe der 18. Tour Down Under gewonnen. Der Australier setzte sich nach 139 Kilometern von Glenelg nach Campbelltown vor Landsmann und Titelverteidiger Rohan Dennis (BMC) durch. Dritter wurde Michael Woods (Cannondale).
Der bisherige Gesamtführende Jay McCarthy (Tinkoff) erreichte als Vierter das Ziel und musste sein Leadertrikot an Gerrans abgeben.

Der endschnelle Gerrans sicherte im Sprint einer 10-köpfigen Spitzengruppe, in der die Favoriten auf den Rundfahrtsieg vertreten waren, knapp vor Dennis den Tagessieg. “Es ist ein wenig enttäuschend. Ich dachte, ich bin einen tollen Sprint, aber gegen Gerrans kann man nichts holen. Er ist eine Klasse für sich, hat Lüttich gewonnen, Tour de France Etappen und Jungs wie Sagan geschlagen. Ich ziehe wirklich meinen Hut vor ihm”, sagte Dennis nach dem Rennen.

Das Gesamtklassement führen nun drei Australier. Gerrans, der Sieger von 2014, liegt nur drei Sekudnen vor McCarthy. Titelverteidger Rohan Dennis hat fünf Sekunden Rückstand auf Gerrans. Die Entscheidung um den Gesamtsieg wird wohl auf der vorletzten Etappe fallen, dann steht eine Bergankunft auf dem Programm.